Interferenzen

Interferenzen treten auf, wenn zwei Wellen aufeinandertreffen und sich je nach Lage der Wellenberge oder -täler auslöschen oder addieren. Dieser Effekt spielt besonders bei Mehrwegboxen eine Rolle. Im Übernahmebereich einer Frequenzweiche oder bei Einsatz mehrerer Lautsprecher im gleichem Frequenzbereich tragen die beteiligten Chassis gleich stark zur Schallabstrahlung bei. Während sich genau auf der Bezugsachse die Schallanteile addieren, können sie sich unter anderen Winkeln völlig auslöschen, weil sie unterschiedliche Wege zurücklegen müssen. Ein Schallanteil kommt dann später an als der andere. Man spricht von Phasenverschiebung. Bei 0° Phasenverschiebung addieren sich die Schallanteile, bei 180° löschen sie sich aus. Dazwischen ist jeder andere Wert möglich. Je weiter die einzelnen Chassis auseinander liegen, desto stärker tritt dieser meist unerwünschte Effekt auf. Er kann jedoch auch positiv ausgenutzt werden, wie z.B. bei der d'Appolito-Anordnung.